top of page

Bin ich gar Durchschnitt?

Heute war es wieder soweit. Ich hatte ein Gespräch mit meiner internen Expertin für mein Marketing. Eigentlich ist es eher eine Mischung aus Marketing und energetischer Ausrichtung und Anziehung. Yvonne kenne ich nun schon viele Jahre und ich bin sehr dankbar, das wir nun seit mehr als 30 Jahren uns kennen und mehr als 12 Jahren zusammenarbeiten.


Wir hatten heute also unser Meeting. Danach oder währenddessen mache ich mir ja gerne mal Gedanken und hege Überlegungen, ob ich noch etwas besser machen könnte. Und wenn ja - was könnte ich besser machen. Sowohl in der Zusammenarbeit mit meinen Klienten als auch in meiner Strategie zur Sichtbarkeit.


Die Frage aller Fragen: Bin ich exklusiv genug?



Die wesentliche Frage von so vielen selbständigen Menschen lautet: Bin ich exklusiv genug? Bin ich etwas besonderes? Bin ich "mehr" als der Durchschnitt da draußen. Denn wenn ich das NICHT bin - dann bin ich es doch nicht wert erfolgreich zu sein oder? Ich muss besonders sein um ein Recht auf Erfolg zu haben - Richtig?

Ganz falscher Ansatz!!

Ich habe mich so viele Jahre mit dieser Überlegung beschäftigt. Das einzige was durch diese Gedankengänge entstanden ist, ist mein Drang zur SelbstOptimierung. Perfektion an sich selbst. WOW!! Gehts noch schlimmer? Weißt du eigentlich wie anstrengend es ist alles an sich zu kritisieren. Zu hinterfragen. Zu Zweifeln. Immer den Gedanken zu pflegen, was ich kann ich noch verbessern und optimieren? Aber vielleicht kennst du es ja auch. Denn egal wo ich hinblicke überall sind die Menschen glücklicher als ich. Fröhlicher als ich. Reicher als ich. Erfolgreicher als ich. STOPP!! Das ist ein Verhalten der eindeutig zur Selbstzerstörung führt. Glaube mir - ich kenne und weiß das.

Ich habe, noch rechtzeitig - so finde ich jedenfalls, die Kurve bekommen. Denn Perfektion hat Null komma Null mit Glücklichsein oder mit Erfolg zu tun. Perfektion führt überhaupt nicht zu dem gewünschten Erfolg oder Ziel. Das einzige wohin es führt ist fehlendem Selbstvertrauen. Tiefstes Zweifeln. Niedrige Energie. Scham. Neid usw.


TIPP - einfach mal auch 5 grade sein lassen. Lieber sich auf das umsetzen ausrichten. Freude dabei entwickeln. Spaß haben. Denn Perfektion geht davon aus eine 0 Fehler Tolleranz zu entwickeln. Wie schon erwähnt, das führt zu nix.

Erfolgsansatz: Sich trauen Fehler machen


Mehr kann ich eigentlich gar nicht sagen. Ich habe in den letzten Jahren die meiste Zeit darauf verwendet, so viele Fehler als möglich zu machen. Immer wieder aufstehen. Dadurch ist mein Selbstbewusstsein gewachsen.


ABER - bitte die Fehler nicht wiederholen. Es geht nicht darum unsinnige Fehler zu machen, sondern die Fehler die notwendig sind um wirklich etwas zu lernen. Forrest Gump sagte mal: Ein Fehler ist nur dann ein Fehler, wenn du ihn zwei mal machst.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page